Unsere Partner

K-1 Max Talents - Yesilat gewinn das Turnier

Im ersten Viertelfinalkampf startete Marat Moeradov (G-Force Gym Holland) sehr explosiv. Er wollte seinen Gegner Dominik Krefting (Kampfsportschule Baron) beeindrucken. Krefting war starken Angriffen ausgesetzt, ließ sich aber davon nicht beeindrucken. Er fightete zurück und kontrollierte allmählich den Kampf. Der Kampf schien in Runde 2 eine Wendung zu nehmen, als Moerdavov, mit einer schweren Schlagserie Krefting zu Boden schickte. Krefting kam nach dem Anzählen stärker in den Kampf zurück und hatte den Kampf wieder unter Kontrolle. Mit wirkungsvollen Fäusten und Kniestößen setzte er seinem Gegner immer wieder zu und konnte diesen auch anschlagen. Moeradov wurde angezählt und überstand die Runde mit Mühe. Punktsieger Dominik Krefting.

Marat Moeradov mit einer Rechten.

www.icbo.de

Marat Moeradov vs. Dominik Krefting in Aktion.

www.icbo.de

 
Daniel Moser (Fightclub Waldbröl) und Kadir Dincer (Kuk Mu Kwan Düsseldorf) standen sich im zweiten Viertelfinalkampf gegenüber. Moser war der explosivere Kämpfer, der sich schnell bewegte und mit seinen Fäusten durchkam. Dincer arbeitete mit wuchtigen Fäusten. Nach einigen Treffern von Moser, trat Dincer falsch mit seinen Fuß auf und verletzte sich dabei. Daraufhin kam das Handtuch aus seiner Ecke. Sieger durch Aufgabe in Runde 1 Daniel Moser.

Kadir Dincer mit Kickangriff.

www.icbo.de


Daniel Moser mit Kickangriff.

www.icbo.de

 
Der dritte Viertelfinalkampf wurde zwischen Michael Gulakov (Kung Fu Freudenstadt) und Timmy Sermant (G-Force Gym Holland) ausgetragen. In diesem Kampf machte Gulakov kurzen Prozess mit Sermant, nach einem Lowkick, brachte er eine Faustserie ans Ziel. Sermant war am Boden und das Handtuch kam aus seiner Ecke. Sieger durch Aufgabe in Runde 1 Michael Gulakov.

Michael Gulakov mit einem Kick zum Kopf von Timmy Sermant.

www.icbo.de

Timmy Sermant vs. Michael Gulakov in Aktion.

www.icbo.de

 
Auch der vierte Viertelfinalkampf endete schon in Runde 1. Mahmut Yesilat (Chinese Boxing Akademie) konnte direkt zu Beginn des Kampfes harte Fäuste und Knie landen. Sein Gegner Sascha Ranbaw (Kuk Mu Kwan Düsseldorf), drehte nach einigen Treffern ab und führte den Kampf nicht mehr fort, woraufhin seine Ecke das Handtuch schmiss. Aufgabesieger in Runde 1 Mahmut Yesilat.

Mahmut Yesilat im Angriff.

www.icbo.de

Mahmut Yesilat im Angriff.

www.icbo.de

 
Im ersten Halbfinalkampf standen sich Dominik Krefting und Daniel Moser gegenüber. Auch in diesem Kampf konnte sich Moser mit seinem explosiven Kampfstil durchsetzten. Sofort deckte er seinen Gegner mit Schlägen ein und auch harten Lowkicks. Kurz später stellte er Krefting an den Seilen und trommelte mit Faustserien auf ihn ein, der zu Boden ging und ausgezählt wurde. Sieger durch K.o. in Runde 1 und somit der erste Finalist Daniel Moser.

Daniel Moser mit Kopfhaken.

www.icbo.de

Dominik Krefting vs. Daniel Moser.

www.icbo.de

 
Die zweite Halbfinalbegegnung wurde zwischen Mahmut Yesilat und Michael Gulakov ausgetragen. Yesilat ging mit stürmischen Angriffen nach vorne. Die aggressive Kampfführung von Yesilat brachte Gulakov in Bedrängis, der harte Treffer einstecken musste. Zum Ende der 1. Runde kam Yesilat mit einer Serie durch und sein Gegner war angeschlagen. Gulakow brachte nach dem Anzählen, Kicks zum Kopf von Yesilat, die ihn jedoch nicht beeindruckten. Yesilat revanchierte sich mit schweren Fäusten und Kniestößen, er setzte mit einer Serie von Körperhaken nach und beendete den Kampf vorzeitig. Sieger durch K.o. in Runde 2 und damit der zweite Finalist Mahmut Yesilat.

Mahmut Yesilat im Angriff.

www.icbo.de

Mahmut Yesilat mit Knie zum Körper.

www.icbo.de


Vor dem Finalkampf stand zunächst der Chinese Boxing Fight zwischen Sajgan Moeradov (G-Force Gym Holland) und Murat Densiz (Chinese Boxing Akademie) an. Densiz griff direkt zu Beginn des Kampfes mit Fäusten an, wurde dabei von Moeradov mit einem Wurf abgefangen. In der 2. Runde nutze Moerdaov einen Deckungsfehler von Densiz aus. Mit einem schweren Haken schickte er Densiz zu Boden. Nach dem Anzählen wurde der Kampf verbissen weiter geführt. In der 3. Runde verzichteten beide Kämpfer, aus Erschöpfung, auf den Bodenkampf, stattdessen schlugen sie mit Fäusten aufeinander ein. Abwechselnd konnten beide Kämpfer schwere Fäuste landen und so folgte ein Schlagabtausch nach dem anderen. Densiz konnte auf Dauer, das hohe Tempo nicht mehr halten und als von ihm keine Gegenwehr mehr kam, wurde er ausgezählt. Sieger durch T.K.o. in der 3. Runde Sajgan Moeradov.

Murat Densiz mit Haken.

www.icbo.de

Bodenkampf Moeradov dominiert im Bodenkampf gegen Densiz.

www.icbo

 
Dann folgte der Finalkampf des K-1 Max Talents Tournaments. Es standen sich Daniel Moser (Fightclub Waldbröl) und Mahmut Yesilat (Chinese Boxing Akademie) gegenüber. Yesilat suchte direkt den Kampf, er marschierte nach vorne. Moser hingegen versuchte aus der langen Distanz den Kampf zu führen. Yesilat schaffte es Moser zu stellen und brachte dabei seine Fäuste. Moser versuchte alles, er schlug zurück und traf mit seinen Fäusten, aber Yesilat´s Kampfgeist war ausschlaggebend, er ließ nicht locker. Moser konnte dem ständigen Druck nicht standhalten, er kassierte weitere Treffer. Zum Ende der 2. Runde, kam Yesilat mit einer harten Faustserie durch. Als Moser den Angriffen nichts entgegen setzen konnte, wurde er vom Kampfrichter ausgezählt.

Mahmut Yesilat vs. Daniel Moser.

www.icbo.de

Mahmut Yesilat vs. Daniel Moser.

www.icbo.de


Gruppenfoto nach dem Finale: Mahmut Yesilat, Dominik Krefting mit Sigung Dr. Jao und Nihat Atamtürk

www.icbo.de

 
 
Sieger des Finalkampfes durch K.o. in Runde 2 und somit Turniersieger Mahmut Yesilat.
 

Alle Kampfergebnisse:

1. KICK BOXEN, -83 Kg, 3 x 2 min.

Ercan Kozan (Assad Gym) siegt über Sascha Ranbaw (Kuk Mu Kwan Düsseldorf) durch K.o. in Runde 2.

2. K-1 Max Viertelfinale

Dominik Krefting (Kampfsportschule Baron) siegt über Marat Moeradov (G-Force Gym Holland) durch Punkte.

3. K-1 Max Viertelfinale

Daniel Moser (Fighting Gym Waldbröl) siegt über Kadir Dincer (Kuk Mu Kwan Düsseldorf) durch Aufgabe in Runde 1.

4. K-1 Max Viertelfinale

Michael Gulakov (Kung Fu Freudenstadt) siegt über Timmy Sermant (G Force Gym Holland) durch Aufgabe in Runde 1.

5. K-1 Max Viertelfinale

Mahmut Yesilat (Chinese Boxing Akademie) siegt über Sascha Ranbaw (Kuk Mu Kwan Düsseldorf) durch Aufgabe in Runde 1.

6. MUAY THAI, -71 Kg, 2 x 3 min.

Kamil Sauter (Asia Ratingen) siegt über Volkan Asci (Kuk Mu Kwan Düsseldorf) durch Aufgabe in Runde 2.

7. KICK BOXEN ,-71 Kg, 3 x 2 min.

Kadir Yörübas (Asia Ratingen) siegt über Onur Dincer (Kuk Mu Kwan Düsseldorf) durch Punkte.

8. K-1 Max Halbfinale

Daniel Moser (Fighting Gym Waldbröl) siegt über Dominik Krefting (Kampfsportschule Baron) durch K.o. in Runde 1.

9. K-1 Max Halbfinale

Mahmut Yesilat (Chinese Boxing Akademie) siegt über Michael Gulakov (Kung Fu Freudenstadt) durch K.o. in Runde 2.

10. CHINESE BOXING, -87 Kg, 3 x 3 min.

Sajgan Moeradov (G-Force Gym Holland) siegt über Murat Densiz (Chinese Boxing Akademie) durch K.o. in Runde 3.

11. K-1 Max Finale

Mahmut Yesilat (Chinese Boxing Akademie) siegt über Daniel Moser (Fighting Gym Waldbröl) durch K.o. in Runde 2.

Quelle: ICBO

 

Relevante Artikel zum Thema

12.German Classics 3023 am 09.06.2012

Großmeister Eyüp KalyoncuogluWie jedes Jahr veranstaltet auch wieder, Herr Eyüp Kalyoncuoglu (5.Dan Taekwon-Do & 3.Dan Kick-Boxen) & Yasin Kalyoncuoglu (WKA World Chapion & WKA World Cup Sieger) ein Kampfsportturnier für all seine Kampfsportfreunde. Wir würden uns deshalb sehr freuen, Sie mit Ihrem Team, dabei zu haben.

Weiterlesen...

Israeli Face to Face Combat called Kapap

 Juergen Koehler and Bernd Hoehle traveled to the Israeli Kapap Headquarter in Ber Sheva in the Dessert of Negrev. The Dojo was in the first Floor and was very hot. Grandmaster Moshe Galisko and his Assistant Matern Friedman has teaches many special skills of Kapap. Kapap is a combat doctrine made up of a combination of several fighting styles such as boxing, judo, jujitsu, combat with knife, gun and rifle. The emphasis is put on fighting empty handed against each of these weapons, and weapon against weapon. Kapap is suitable for all fighting fields and enables the warrior to overcome any kind of fighting and prepares him to almost any possible situation.

Weiterlesen...

Martial Arts Cup 2009 der MAA

 Am 26. September 2009 fand in Bad Oldesloe der erste Martial Arts Cup statt. Mit Unterstützung der Martial Arts Association-International haben Hamadi Silini, Gründer der Kampfkunstschule Mushin e.V. und Anya Kurka, Gründerin der Kung Fu Schule Bad Oldesloe zum Kräftemessen geladen. Insgesamt 150 Starter aus 16 Vereinen sind der Einladung gefolgt und traten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Der Tag begann mit der Kategorie Formen / Kata.

Weiterlesen...

K-1 FIGHT NIGHT - Lokalmatadore ohne Niederlage

Chinese Boxing AkademieAm 19.06.2009 richtete die Chinese Boxing Akademie Köln, die K-1 Fight Night in der Kölner Halay-Festhalle aus. Das Programm war wieder vielseitig, neben Top-Fights im K-1, Muay Thai, Kick Boxen und Chinese Boxing, wurde eine Kung Fu Show mit Meister Felice Travisano und Rap-Gruppe Musik geboten. Es fanden insgesamt 12 Kampfpaarungen statt und um es vorwegzunehmen es war der Abend für die Kämpfer der Chinese Boxing Akademie Kämpfer.

Weiterlesen...

Nerven-/ Schmerzpunkt-Seminar 2009 der MAA-I

 Nerven-/ Schmerzpunkt-Seminar der Martial Arts Association-International ( www.MAA-I.com ) unter Leitung von Renshi Erwin Pfeiffer in Ulm. Zu diesem Seminar kamen die Teilnehmer wieder aus den unterschiedlichsten Kampfkunst- und...

Weiterlesen...

Kampfsport-Suche

Google+