Unsere Partner

Deutsche Erstausstrahlung der Serie „Human Weapon – Die Kunst des Kampfes“

THE HISTORY CHANNEL

ab 4. Mai, immer sonntags um 22 Uhr

München, 11. März 2008 – Harte Kicks, gezielte Schläge und Hebeltechiken, mit denen es möglich ist, ohne Waffeneinsatz sogar einen körperlich überlegenen Gegner zu besiegen – dies macht die Faszination der Kampfkunst aus.


Jedoch verbirgt sich hinter Karate, Judo und Co. weit mehr als bloße Technik. Die meisten Kampfstile haben eine lange Tradition, welche auf komplexen philosophischen Ideen aufbaut. Zudem fordern sie ihren Anhängern absolute Körperbeherrschung und strenge Disziplin ab.

THE HISTORY CHANNEL beleuchtet in der 2007 produzierten Serie „Human Weapon – Die Kunst des Kampfes“ die Geschichte der Kampfkunst und stellt in den jeweils einstündigen Episoden sowohl traditionsreiche Kampfstile wie Judo oder Karate als auch moderne Techniken wie Free Fighting vor. Zudem erläutert die in hochauflösender Qualität produzierte Serie Herkunft, Besonderheiten sowie den philosophischen Hintergrund der verschiedensten Kampfkunstdisziplinen.

In jeder der 16 Folgen dieser außergewöhnlichen Serie unternehmen die beiden Moderatoren und Kampfsport-Profis Jason Chambers und Bill Duff eine Expedition in die Herkunftsländer der verschiedenen Stile und erforschen, wie sich diese im Laufe der Zeit entwickelten.
Bei ihren Reisen durch abgelegene Dörfer und fremde Kontinente erfahren sie, wie die verschiedenen Ausprägungen des Kampfes von Mann zu Mann entstanden sind und welche faszinierenden und uralten Traditionen diesen Kampfkünsten zugrunde liegen.
Die beiden Abenteurer suchen die größten Meister auf und erlernen in intensiven und fordernden Trainingseinheiten die effizientesten Techniken eines jeden Stils.
Am Ende jeder Episode tritt schließlich einer von beiden gegen einen der besten Kämpfer der jeweiligen Disziplin an…

THE HISTORY CHANNEL zeigt die Serie „Human Weapon – Die Kunst des Kampfes“ ab 4. Mai immer sonntags um 22 Uhr in deutscher Erstausstrahlung.


Die Sendedaten:


Am Sonntag, 4. Mai, um 22 Uhr Karate
Am Sonntag, 11. Mai, um 22 Uhr Eskrima
Am Sonntag, 18. Mai, um 22 Uhr Thai Boxen
Am Sonntag, 25. Mai, um 22 Uhr Pankration
Am Sonntag, 1. Juni um 22 Uhr Judo
Am Sonntag, 8. Juni, um 22 Uhr Free Fighting
Am Sonntag, 15. Juni, um 22 Uhr Militärischer Nahkampf
Am Sonntag, 22. Juni, um 22 Uhr Krav Maga
Am Sonntag, 29. Juni, um 22 Uhr Kung Fu
Am Sonntag, 6. Juli, um 22 Uhr Sambo
Am Sonntag, 13. Juli, um 22 Uhr Silat
Am Sonntag, 20. Juli, um 22 Uhr Pradal Serey
Am Sonntag, 27. Juli, um 22 Uhr Savate
Am Sonntag, 3. August, um 22 Uhr Ninjutsu
Am Sonntag, 10. August, um 22 Uhr Taekwondo
Am Sonntag, 17. August, um 22 Uhr Ticket zum Schmerz


THE HISTORY CHANNEL

Die Episoden im Einzelnen:

Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Karate
am Sonntag, 4. Mai, um 22 Uh
r
Die Kampfsportexperten Jason Chambers und Bill Duff reisen in dieser Folge auf die Insel Okinawa bei Japan, dem Geburtsort einer der gefährlichsten Kampfsportarten der Welt: Karate. Die beiden erforschen dort Herkunft und Hintergründe dieser anspruchsvollen Kampfkunst, welche ursprünglich erfunden wurde, um gegen einfallende Samurai-Krieger vor rund 400 Jahren bestehen zu können.
Nachdem Jason und Bill in einem 600 Jahre alten Schloss ihre Körper gestählt und berühmte Karatemeister ihnen die traditionsreichen Schläge und Tritte beigebracht haben, tritt einer der beiden auf die Matte und stellt sich einem Karate-Champion aus Okinawa.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Eskrima
am Sonntag, 11. Mai, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Jason Chambers und Bill Duff reisen dieses Mal auf die Philippinen, um den Kampfstil Eskrima zu erforschen. Diese Kampfkunst, die die philipinischen Eingeborenen vor vielen Jahren entwickelten, besteht aus komplexen Techniken, bei denen auch Waffen wie der Schlagstock oder Messer zum Einsatz kommen. In den antiken Fort-Anlagen der Stadt Cebu und in einer modernen Militärbasis der Stadt Manila, erlernen Jason und Bill die komplizierten Bewegungsabläufe, die einst entwickelt wurden, um den bekannten spanischen Entdecker Ferdinand Magellan im 16. Jahrhundert zu töten. Auch die Terroristenorganisation Abu Sayef soll Mitte der 90er Jahre mithilfe dieser Kampfkunst bekämpft worden sein. Auf ihrer Forschungsreise bezwingen die beiden Moderatoren einen 900 Kilogramm schweren Wasserbüffel und perfektionieren ihre Stock-Wirbel-Techniken auf wackeligen Bambus-Flößen im Dschungel von Badia. Und schließlich tritt einer der beiden gegen einen fünfmaligen Weltmeister in Eskrima an.

Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Thai Boxen
am Sonntag, 18. Mai, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Thai Boxen, auch Muay Thai genannt, ist eine unverwechselbare und sehr brutale Kampfsportart. Die Technik aus Thailand ist auch als die „Wissenschaft der acht Gliedmaßen“ bekannt. Die Kampfsport-Experten Jason Chambers und Bill Duff werden im legendären Lumpinee-Stadion Zeugen mehrerer vernichtender KOs, beschließen daraufhin aber dennoch, diese Technik zu erlernen. Sie vollziehen ein hartes Training der alten Kampftechniken im Dschungel an der Grenze zu Burma und in den Ruinen eines verlassenen buddhistischen Tempels. So hoffen die beiden, am Ende einen internationalen Muay Thai-Champion schlagen zu können.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Pankration
am Sonntag, 25. Mai, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Athen ist die Wiege der Zivilisation. Doch wurde dort nicht nur die Demokratie erfunden sondern auch eine spezielle Art des Kampfes: Pankration. Wörtlich übersetzt bedeutet dieser Name „Alle Kräfte“. Beinahe 4000 Jahre alt, wurde dieser Kampfstil durch die Spartaner und antiken Olympioniken bekannt. Heute ist er wieder in Mode gekommen. In modernen griechischen Fitnessstudios wird dieser Stil noch immer praktiziert. Jason Chambers und Bill Duff gehen dieser antiken Kunst, welche die Grundlage des Wrestlings, Boxens, Ringens und Kickboxens ist, auf den Grund und versuchen herauszufinden, warum diese Techniken sogar die Kunst und Literatur über Jahrhunderte hinweg beeinflusst hat. Am Ende ihrer Reise muss einer von ihnen den letzten Test bestehen: ein Kampf mit dem sechsfachen griechischen, europäischen und Weltmeister in Pankration.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Judo
am Sonntag, 1. Juni um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Die beiden Hauptpersonen dieser Serie von THE HISTORY CHANNEL, Jason Chambers und Bill Duff, wollen in dieser Folge ihre Schmerzgrenze ausloten. Aus diesem Grund reisen die beiden nach Japan um dort den japanischen Nationalkampfsport Judo zu erlernen. Dieser Kampfstil hat eine außergewöhnliche Geschichte und wurde von den blutigen Kämpfen auf den Schlachtfeldern des feudalen Japans sowie vom Jujutsu-Kampfstil der Samurai geprägt. Er beinhaltet eine Vielzahl an tödlichen Techniken und unterliegt einem sehr strengen Ehrenkodex. Um die Hintergründe dieser jahrhundertealten Tradition zu verstehen, besuchen die beiden Moderatoren die kulturellen Zentren Tokyos, Kyotos und Okyamas. Schließlich unterweist ein echter Weltmeister die beiden in alten Judo-Techniken, ehe ihnen letztlich noch ein Nachkomme einer 400 Jahre alten Samurai-Dynastie den Unterschied zwischen dem tödlichen Jujutsu und dem vornehmen Kampfstil des Judo erklärt.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Free Fighting
am Sonntag, 8. Juni, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Free Fighting ist eine sehr junge Kampfsportart und befindet sich dementsprechend noch immer in der Entwicklung. Kraftvolle Schläge vereint mit Hieben sind die Markenzeichen dieses Kampfstils. Diese Technik vereint Elemente des Thai Boxen, Judo, Wrestling, Boxen und Jujitsu und vermengt diese zu einer, wie viele sagen, fast tödlichen Kampfsportart. Die beiden Moderatoren der HISTORY CHANNEL-Serie „Human Weapon – Die Kunst des Kampfes“ reisen in das Mekka des Free Fighting: Los Angeles in Kalifornien. Dabei bringen der Kickboxer Chung Le, der König des „Pancrase“, Josh Barnett, der legendäre Bas Rutten sowie der fünfmalige UFC-Champion Randy Couture die beiden ganz schön ins Schwitzen und bereiten sie schließlich auf ihre letzte Herausforderung vor: Ein kompletter Kampfdurchgang im Oktagon gegen die besten -Kämpfer der Welt.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Militärischer Nahkampf
am Sonntag, 15. Juni, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

In Quantico, Virginia, dem Herzen von Amerikas Militärsystem, übt die amerikanische Armee eine äußerst gefährliche Kampfsportart. Sie heißt abgekürzt MCMAP: Marine Corps Martial Arts Program. Die Techniken dieser Kampfsportart sind extrem und werden streng geheim gehalten. Beim MCMAP gehören Tiefschläge, knochenbrechende Tritte und leicht modifizierte Bewegungen aus den traditionellen Kampfsportarten dazu. Nachdem sich Bill und Jason gegen die härtesten Marine Korps-Kämpfer bewiesen haben, werden ihre Fähigkeiten in einem MCMAP-Test auf die Probe gestellt. Dieser Test ist so hart, dass er von den Soldaten „Der letzte Mohikaner“ genannt wird.


Human Weapon: Krav Maga
am Sonntag, 22. Juni, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Die israelische Kampfkunst Krav Maga ist eine der effektivsten Kampftechniken überhaupt. Sie wurde in den 40er Jahren speziell für die israelische Armee entwickelt, um Angreifer mit Gewehren oder Messern zu entwaffnen. Dabei ist alles erlaubt: Diese junge Technik kennt – im Gegensatz zu vielen anderen Stilen - keinen Ehrenkodex. Erlaubt ist alles, was zum Erfolg führt.
Die Kampfsportfans Jason Chambers und Bill Duff reisen zu einigen berühmten Stätten Israels, um zu lernen, wie man auch ohne Waffen – allein mit geschickten Abwehrtechniken, Schlägen und Tritten – selbst schwer bewaffnete Gegner besiegen kann. Dies ist das erste Mal, dass die beiden eine Technik erlernen, die nicht nur körperlich anstrengend ist sondern zudem den Beigeschmack eines noch bestehenden kriegerischen Konflikts in sich trägt.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Kung Fu
am Sonntag, 29. Juni, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Jason Chambers und Bill Duff reisen in dieser Episode nach China, in die Heimat einer der ältesten und berühmtesten Kampfsportarten: Kung Fu. Von Peking bis zur Chinesischen Mauer bereisen Jason und Bill dieses weite Land und lernen dabei Techniken von den ältesten noch lebenden Meistern. Nachdem sie „Flying Kicks“ viereinhalb Meter über dem Boden schwebend in einem Filmstudio geübt haben, erlernen sie auch die brutalen Kampf-Bewegungen der chinesischen Polizei. Die beiden Moderatoren dieser HISTORY CHANNEL-Serie kommen schließlich zu einer der wichtigsten Kampfsport-Stätten, wo sie auf die berühmten Shaolin-Mönche treffen. Und natürlich wagt sich auch diesmal einer der beiden Kämpfer gegen einen echten Kung-Fu-Meister in den Ring.


THE HISTORY CHANNEL

Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Sambo
am Sonntag, 6. Juli, um 22 Uhr

Während der Revolution der Bolschewiki 1918 wurde ein Kampfstil entwickelt, um die Nahkampftechniken von Militär und Polizei zu verbessern. Mit der Zeit wurde dieser Kampfstil immer mehr zum Massensport, bis er 1938 offiziell zum sowjetischen Wettkampfsport ernannt wurde. Jason Chambers und Bill Duff lernen diese Kampftechnik von einem Bodyguard in Moskau und in Militärcamps, wo die beiden zusammen mit russischen Streitkräften trainieren. Am Ende ihres Trainingsprogramms treten sie bei der jährlichen europäischen und russischen Sambo-Federation-Championship an.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Silat
am Sonntag, 13. Juli, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Nur wenige Kampfkünste spiegeln die Exotik ihres Ursprungslandes so klar wieder wie Silat. Dieser anmutige und dennoch tödliche Kampfstil wurde im Dschungel Südostasiens geboren. Geprägt von einer, über Jahrhunderte im Geheimen perfektionierten Technik, besitzt Silat eine starke Verbindung zum Islam und ist bis heute weitgehend unbekannt.
THE HISTORY CHANNEL zeigt die beiden Gastgeber der Serie „Human Weapon – Die Kunst des Kampfes“, Jason Chambers und Bill Duff, wie sie sich ihren Ängsten stellen. Sie trainieren die Techniken des Silat in schwülen Trainingslagern im Schatten der weltweit höchsten Zwillingstürme in Malaysia und springen durch Ringe aus Feuer. All dies erfolgt zur Vorbereitung auf den ultimativen Test: In einem furiosen Kampf treten sie gegen sechs Meister des Silat an.


Human Wepaon – Die Kunst des Kampfes: Pradal Serey
am Sonntag, 20. Juli, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Pradal Serey ist eine Kampfkunst, die im düsteren Dschungel Südostasiens geboren wurde. Knochenbrechende Tritte und Schläge mit Knien und Ellenbogen sind dabei üblich. Von dieser antiken Kampfsportart aus dem Reich Angkor sagen auch viele, sie sei der Vorfahre des modernen Thai Boxen. Dennoch ist dieser Stil außerhalb der Grenzen Kambodschas kaum bekannt. Die Kampfsportabenteurer und Protagonisten dieser HISTORY CHANNEL-Dokumentation reisen von den riesigen Arenen kambodschanischer Städte in den dichten Dschungel im Norden des Landes. Dabei erweitert sich ihr Verständnis des Pradal Serey mit jedem Kilometer und sie perfektionieren ihre Bewegungen in dieser martialischen Disziplin. Auf ihrem Weg wagen sie ein Wasserbüffelrennen ihm Rahmen eines 1000 Jahre alten Festes in einem Dorf. Den Höhepunkt erreicht ihre Reise schließlich, als sie gegen einen viermaligen Pradal Serey-Meister antreten.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Savate
am Sonntag, 27. Juli, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

THE HISTORY CHANNEL begleitet Jason Chambers und Bill Duff in dieser Folge nach Frankreich, wo sie die Kampfkunst des Savate-Boxens studieren wollen. Diese wörtlich mit „alter Schuh“ zu übersetzende Kampfkunst entwickelte sich Anfang des 18. Jahrhunderts, als brutale Straßenbanden die Pariser Untergrundszene beherrschte und Jagd auf Angehörige der aristokratischen Oberschicht machte. Diese reagierten auf diese Bedrohung mit der Ausbildung in Selbstverteidigungstechniken. Im Laufe der Jahre entstand aus diesem Training das moderne Savate-Boxen, das heute als anspruchvoller Kampfsport und als Nahkampftechnik der französischen RAID Polizei zum Einsatz kommt. Auf ihrer Mission, die komplizierten Savate-Techniken zu erlernen, begeben sich Jason und Bill in das Hafenviertel von Marseille, auf das Areal einer Burg aus dem 14. Jahrhundert und dringen sogar auf das Gelände einer geheimen Trainingsanlage der Polizei vor. An diesen ungewöhnlichen Orten üben und perfektionieren sie die schmerzhaft-effektiven Tritte und Schläge dieser eleganten und dennoch brutalen Kampfkunst. Zum Abschluss ihres Trainings wird einer der beiden den Ring betreten, um sich einem Kampf mit dem Schwergewichtsweltmeister im Savate-Boxen zu stellen.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Ninjutsu
am Sonntag, 3. August, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Die HISTORY CHANNEL-Moderatoren Jason Chambers und Bill Duff reisen in das Land der aufgehenden Sonne, um eine sehr geheimnisvolle und subversive Kampfsportart zu erlernen: Ninjutsu. Egal ob in den belebten, bunten Straßen Tokios oder in den geheimnisvollen Bergen des nördlichen Japans - die beiden Hauptdarsteller schwingen die Schwerter oder bekommen es mit den tödlichen sternenförmigen Wurfgeschossen der Ninja-Krieger zu tun. Auf ihrer Reise entdecken sie eine 300 Jahre alte Ninja-Baracke und verbessern dort ihre Kampftechnik, indem sie die geheimen Tricks der „unsterblichen“ japanischen Schattenkrieger erlernen. All das aber tun sie für ein gewagtes Ziel: Sie wollen in einem fulminanten Showdown im Kampf gegen zwei Ninjas bestehen.


Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Taekwondo
am Sonntag, 10. August, um 22 Uhr

THE HISTORY CHANNEL

Jason Chambers und Bill Duff begeben sich nach Südkorea, dem Geburtsort eines der akrobatischsten und körperlich herausforderndsten Kampfstile der Welt: Taekwondo. Um diese Kampfkunst zu erlernen, besuchen sie alte Festungen, wo sie von Taekwondo-Meistern in diese traditionsreiche Kunst eingeführt werden. Sie zertrümmern Marmorplatten und trainieren eine wahnwitzige Anzahl von gesprungenen, fliegenden und gedrehten Taekwondo-Tritten. Auf diese Weise trainiert, arbeiten sie als Personenschützer, um VIPs vor potenziellen Angriffen zu schützen und erleben den Kampfgeist einer altertümlichen Verbindung von koreanischen Kriegern. Dies alles durchlaufen sie, um sich der ultimativen Herausforderung zu stellen: im Vollkontakt-Kampf gegen einen ehemaligen Weltmeister in Taekwondo anzutreten. THE HISTORY CHANNEL begleitet die beiden bei ihrem faszinierenden aber gefährlichen Vorhaben.


THE HISTORY CHANNEL

Human Weapon – Die Kunst des Kampfes: Ticket zum Schmerz
am Sonntag, 17. August, um 22 Uhr

13 Länder, 14 Kämpfe, Hunderte Body-Slams, Leisten-Kicks und sogar ein Rennen auf dem Rücken eines Wasserbüffels: THE HISTORY CHANNEL zeigt in dieser Episode die härtesten Kämpfe, die tapfersten Kämpfer, die bizarrsten Zusammenstöße und verrücktesten Trainingseinheiten aus der Serie „Human Weapon – Die Kunst des Kampfes“.



 

Relevante Artikel zum Thema

Juniorteam Spotlight: Das Komplettpaket

514229 R B by Dieter Schuetz pixelio de

Sie ist eines der Aushängeschilder der Altersklasse U18 und bewegt sich unter den Top Ten der Weltrangliste. Marlene Galandi macht der Konkurrenz seit ihrem internationalem Durchbruch 2015 das Leben schwer und geht doch erstaunlich entspannt mit ihrer Favoritenrolle um.

Weiterlesen...

Juniorteam-Spotlight: Der Rückkehrer

513844 R by Dieter Schuetz pixelio de

2015 bewies sich der Sportler aus dem Siegerland erstmals mit einer nationalen Platzierung. Jetzt meldet er sich nach langer Pause eindrucksvoll zurück. Jonas Schreiber ist seit Anfang des Jahres kaum zu stoppen. Durch diese überraschend guten Leistungen liegt eine Nominierung für einen der Jahreshöhepunkte plötzlich zum Greifen nah.

Weiterlesen...

Frauen dominieren bei U21-EC in Ligano

514227 R B by Dieter Schuetz pixelio de

Im italienischen Ligano gingen insgesamt 38 deutsche Judoka auf die Matten, um sich mit der europäischen Spitze beim European Cup ihrer Klasse zu vergleichen. Vor allem die Frauen schnitten hier hervorragend ab. Die Halbfinals der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm waren rein in deutscher Hand. Auch das Finale der Kategorie über 78 Kilogramm war ein rein deutsches.

Weiterlesen...

U18-EC Teplice: 6x Finale, 6x Bronze, Länderwertung Rang 2

514226 R B by Dieter Schuetz pixelio de

Während zeitgleich in Ligano die U21 auf die Matte ging, kämpften im tschechischen Teplice die Judoka der U18 um das Edelmetall. Der Deutsche Judo-Bund wurde von 111 Jungtalenten vertreten und stellte knapp ein Sechstel der Teilnehmer. Beste Deutsche wurden Marlene Galandi (-70kg) aus Potsdam und Hanna Rollwage (+70kg) aus Holle. Die beiden knüpfen mit ihren Goldmedaillen an ihre Erfolge bei den nationalen Meisterschaften und dem 26. Internationalen Thüringenpokal an.

Weiterlesen...

Zentrale DJB-Sichtung U16 weiblich in Bottrop

514226 R B by Dieter Schuetz pixelio de

202 Kämpferinnen aus Slowenien, Tschechien, den Niederlanden und fast allen Landesverbänden gingen beim 15. Internationalen Turnier der weiblichen Jugend U16 in Bottrop an den Start. Jeweils zwei erste Plätze sicherten sich die Judokas aus Hessen und Nordrhein-Westfalen. In den teilnehmerstärksten Gewichtsklassen bis 52 kg und bis 57 kg kämpften 34 Athletinnen um Medaillen und Platzierungen.

Weiterlesen...

Kampfsport-Suche

Google+