Unsere Partner

Überzeugender Auftritt in Bratislava

pixelio_pgm

pixelio_pgm

Einen Einstand nach Maß lieferten am vergangenen Sonntag die deutschen Florett-Junioren beim „Memorial de Martinengo“ in Bratislava ab.

Mit Marius Braun und Moritz Kröplin (beide Bonn) qualifizierten sich gleich zwei Deutsche für die Finalrunde des stark besetzten Junioren-Weltcups.


Was dann folgte, wird in der slovakischen Hauptstadt sicher in die Geschichtsbücher eingehen. Der Bonner ,, der seit August beim dortigen OFC trainiert, eliminierte im Viertelfinale zuerst den Polen Bartosz Lukowski deutlich mit 15:6. Im folgenden Halbfinale gab dessen Landsmann Pawel Osmanski beim Stand von 0:4 wegen starker Krämpfe auf. Damit hatte sich Braun bereits für das Finale qualifiziert. Dort stand er dann dem Italiener Allesio Foconi gegenüber. Braun kam zu Beginn kaum in das Finalgefecht, lag zwischenzeitlich mit 1:9 deutlich zurück. Für den Veranstalter war das offensichtlich das Zeichen, bereits die Sieger-Urkunde zu drucken und Marius auf Rang zwei zu setzen. Doch der 19-jährige machte ihnen einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. In einer phänomenalen Aufholjagd drehte Braun den Spieß um uns siegte gegen den Italiener deutlich mit 15:11. „Das war schon beeindruckend“, lobte anschließend Artur Wojtyczka, seit September neuer Junioren-Bundestrainer im Herrenflorett. „Er hat stark gefochten, niemals aufgegeben und am Ende verdient gewonnen. Das Training in Bonn im Team von Uli Schreck und Klaus Schenkel scheint nun Früchte zu tragen. Ich hoffe natürlich, dass bei ihm nun die entsprechende Konstanz eintritt“, so Wojtyczka weiter.

Auch über den zweiten Bonner, Moritz Kröplin, fand der Junioren-Bundestrainer lobende Worte: „Moritz, der gerade zu den Junioren gewechselt ist, hat in Bratislava bewiesen, dass er bereits mit den Etablierten konkurrieren kann. Das sollte ihm Auftrieb geben“. Kröplin hatte sich mit sicheren Siegen in die Finalrunde den JWC gefochten und unterlag erst im Viertelfinale dem Polen Osmanski 11:15.

Ergebnisse Junioren-Weltcup „Memorial de Martinengo“ 1. Marius Braun (Bonn) 2. Allesio Foconi (ITA); 3. Giorgio Avola (ITA); 3. Pawel Osmanski (POL); 5. Alessandro Paroli (ITA); 6. Rostislav Hertsyk (UKR); 7. Moritz Kröplin (Bonn); 8. Bartosz Lukowski (POL); 16. Alexander Gsching (Heidenheim); 18. Lucas Lehmann (Tauberbischofsheim); 24. Martin Bundschuh (Tauberbischofsheim)

www.fechten.org



 

Relevante Artikel zum Thema

DJB-Judokas gewinnen Medaillenspiegel in Bratislava

fotolia rey kamensky

Mit fünf ersten Plätzen konnten die deutschen Judokas beim European-Cup in Bratislava (Slowakei) glänzen. Hinzu kamen zwei Silber- und fünf Bronzemedaillen. Damit belegte der DJB den ersten Platz im Medaillenspiegel vor der Ukraine (2/2/4) und Russland (2/2/0).

Weiterlesen...

EM U23 in Bratislava: 15 deutsche Starter

fotolia rey kamenskyVon Freitag bis Sonntag finden in der slowakischen Hauptstadt Bratislava die kontinentalen Titelkämpfe für die Frauen und Männer unter 23 Jahren statt. Der Deutsche Judo-Bund (DJB) schickt am Dreiländereck sieben Frauen und acht Männer an den Start. Gemeldet sind für die Titelkämpfe insgesamt 320 Kämpferinnen und Kämpfer - 129 Frauen und 191 Männer.

Weiterlesen...

European Cup in Bratislava

514227 R B by Dieter Schuetz pixelio de

Zwei Silber- und drei Bronzemedaillen erkämpften die deutschen Judokas beim European Cup in Bratislava (Slowakei). Sonja Wirth aus Aachen erkämpfte die Silbermedaille in der Klasse bis 52 kg. Nach drei Siegen gegen Kontrahentinnen aus der Schweiz, Polen und der Slowakei unterlag sie im Finale gegen die zweifache Weltmeisterin Majlinda Kelmendi aus dem Kosovo.

Weiterlesen...

European-Cup in Bratislava

513844 R by Dieter Schuetz pixelio de

Beim European-Cup in Bratislava (Slowakei) erkämpfte Swantje Kaiser vom JC Bushido Köln die Silbermedaille in der Klasse bis 57 kg. Nach drei Siegen unterlag sie im Finale gegen Anna Righetti aus Italien.

Weiterlesen...

Maria Ertl und Anne Ritt gewinnen Europa-Cup in Bratislava

fotolia rey kamenskyMaria Ertl vom TV Lenggries gewann beim Europa-Cup in Bratislava (Slowakei) mit drei Siegen Gold in der Gewichtsklasse bis 52 kg. Anne Ritt vom JC Leipzig beendet vier Kämpfe erfolgreich und siegte in der Kategorie bis 70 kg.

Weiterlesen...